Ihr Schimmelspezialist für Wien, Niederösterreich, Steiermark und Burgenland, Oberösterreich, Salzburg und Kärnten

Tel.: 02252 52 07 52 

Tel.: 01 50 33 419

Mobil: 0699 8174 8269

office@ak-tatortreinigung.at

 

 Mst. Andreas Karwas

  

Meister - Denkmal- Fassaden und Gebäudereinigung

Laienrichter am Bundesverwaltungsgericht

Freier Sachverständiger für Tatort- und Messie Wohnungen

 

Schimmel Beseitigen

 

Ein Rohrbruch im Badezimmer, unbemerkte Risse in der Heizungsinstallation oder eindringender Regen, wenn Mauerwerk, Putz oder Dämmung durchfeuchtet sind, machen sich auch schnell die Schimmelpilze breit und zerstören auch die bestehende Bausubstanz.

 

 

Die typischen Schimmelflecken sehen nicht nur hässlich aus, sie gefährden auch die Gesundheit. Um sich zu vermehren, setzen Schimmelpilze unzählige winzige Sporen frei, die eine Vielzahl von gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Krankheiten auslösen können.

 

Die typischen Schimmelflecken sehen nicht nur hässlich aus, sie gefährden auch die Gesundheit. Um sich zu vermehren, setzen Schimmelpilze unzählige winzige Sporen frei, die eine Vielzahl von gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Krankheiten auslösen können.

 

Dazu zählen:

Allergien und allergische Reaktionen,

Atemwegserkrankungen wie Husten, Schnupfen oder Entzündungen,

Nebenhöhlen Erkrankungen,

Augen- und Schleimhautreizungen,

Kopfschmerzen und

Schlafstörungen

 

Die Ursache finden und beseitigen:

Deshalb ist nach Feuchteschäden schnelles Handeln gefragt. Zunächst ist es wichtig, die Ursache für den Feuchteschaden zu finden und zu beseitigen, denn solange den Schimmelpilzen die Feuchtigkeit – und damit der Nährboden – nicht entzogen wird, können sie sich immer weiter ausbreiten. Ist die Feuchtigkeitsquelle ausgeschaltet, müssen die Räume getrocknet werden. Bei größeren Durchfeuchtungen bieten sich professionelle Raumtrockner an. Bei kleineren Schäden reicht es oftmals auch schon aus, für einige Zeit die Raumtemperatur zu erhöhen.

 

Schimmel effektiv mit Ozon bekämpfen:

Da Schimmelsporen sich auch nach der Trocknung sich noch in der Raumluft oder an exponierten Stellen befinden und häufig auch mit einem moderigen Geruch einhergeht, empfiehlt sich nach der Trocknung der Räume eine Ozonbehandlung

Ozon, auch Aktivsauerstoff genannt, zählt zu den stärksten Desinfektionsmitteln der Welt und weil es ein Gas ist, erreicht es auch Stellen, an die man mit einer herkömmlichen Schimmelbehandlung gar nicht herankäme.

Ozon wird auch in der Natur produziert, zum Beispiel durch Blitze während eines Gewitters und wir nehmen es dann als einen frischen, sauberen Geruch wahr. In den Generatoren aus Schweden wird Ozon in begrenzten und sicheren Mengen mittels Keramikplatten-Technologie erzeugt, das in der Lage ist, Schimmelpilze an und in den Wänden zu vernichten, die Sporen zu zerstören und den unangenehmen Modergeruch zu neutralisieren, so dass keine weiteren gesundheitlichen Probleme durch den Pilzbefall zu befürchten sind.

 

Die gebildeten Giftstoffe, sogenannte Mykotoxine, können eine Vielzahl an Krankheiten auslösen. Wie gefährlich diese Gifte für Mensch und Tier sind, entdeckte die Wissenschaft erst 1960.

 

Für Fragen und Terminvereinbarung stehe ich Ihnen gerne von 8.00–18.00 Uhr unter 0699 8174 8269 oder 02252 52 07 52 zur Verfügung. 

 

Was bedeutet schwarzer Schimmel an der Wand

Schwarzer Schimmel an der Wand bildet sich vor allem durch hohe Luftfeuchtigkeit und ein falsches Lüftungsverhalten. Möbel sollten nicht zu nah an Außenwänden stehen, da die Luft sonst zwischen Wand und Möbelstück nicht zirkulieren kann.

 

Kann man schwarzen Schimmel überstreichen?

Die spezielle Anti-Schimmel-Farbe darf erst aufgetragen werden, nachdem nicht nur die betroffene Stelle von Schimmelsporen gesäubert ist, sondern auch die Raumluft von Schimmelsporen gereinigt wurde.

Die Spezialfarbe verhindert, dass der Schimmel erneut entsteht oder sich ausbreitet. Nur so lässt sich hässlicher und schädlicher Schimmel durch Überstreichen tatsächlich effektiv bekämpfen.

 

Wann wird schwarzer Schimmel gefährlich?

Schwarzschimmel kann so zu Allergien und Asthma führen sowie Atemwege und Augen reizen. Gefährlich wird dies vor allem, wenn du Schwarzschimmel über längere Zeit ausgesetzt bist.

 

Was passiert wenn man in einem Raum mit Schimmel schläft?

Schimmel im Schlafzimmer sieht nicht nur unschön aus, er stellt auch ein erhöhtes Gesundheitsrisiko dar. Werden Schimmelsporen eingeatmet, können schwere Allergien und Krankheiten entstehen. Wichtig ist daher, bei einem Schimmelbefall in Wohn- und Schlafräumen schnell zu handeln.

Wo kommt Schwarzschimmel her?

Schwarzer Schimmel an der Wand entsteht vorwiegend durch eine hohe Luftfeuchte bzw. durch ein unkorrektes Lüftungsverhalten. Möbel sollten daher nie ganz an Außenwänden platziert werden, weil die Luft zwischen dem Möbelstück und der Wand sonst nicht ausreichend zirkulieren kann.

 

Wie schnell entwickelt sich schwarzer Schimmel?

Schwarzer Schimmel entsteht schnell in feuchten und kalten Räumen. Insbesondere im Winter scheuen sich Hausbewohner davor, ausgiebig ihre Wohnräume zu lüften. Die Folge ist, dass sich die Feuchtigkeit, die in jeder Wohnung zwangsläufig entsteht, ansammeln kann.

 

Kann man mit Schimmel im Zimmer schlafen?

Schimmel im Schlafzimmer sieht nicht nur unschön aus, er stellt auch ein erhöhtes Gesundheitsrisiko dar. Werden Schimmelsporen eingeatmet, können schwere Allergien und Krankheiten entstehen. Wichtig ist daher, bei einem Schimmelbefall in Wohn- und Schlafräumen schnell zu handeln.

 

Wie lange dauert es bis Schimmel krank macht?

Schimmel macht nicht sofort krank, kann aber Allergien auslösen. Wer Schimmel in der Wohnung entdeckt, muss nicht in Panik ausbrechen. Auch wenn manche Berichte beängstigend klingen: Für gesunde Menschen sind die Pilze zunächst ungefährlich. Anders ist die Lage jedoch für Allergiker.

 

Warum Schimmel trotz Lüften?

Sollte es trotz richtigem Lüften zu Schimmel kommen, ist oft die Bausubstanz dafür verantwortlich. Es kann auch sein, dass Rohre in der Mauer undicht sind und zusätzliche Feuchtigkeit in das Mauerwerk gelangt.

 

Welche Raumtemperatur damit kein Schimmel entsteht?

Wer Schimmel vorbeugen möchte, sollte darauf achten, alle Räume ausreichend zu beheizen und die komplette Auskühlung der Zimmer zu vermeiden. Experten empfehlen für jedes Zimmer eine ideale Temperatur in Wohnräumen sollte die Zimmertemperatur grundsätzlich bei etwa 20 Grad Celsius liegen.

Schimmel kann die Gesundheit schädigen. Innenräume sollten möglichst trocken gehalten werden. Daher am besten mehrmals täglich Stoßlüften. Alle Räume sollten eigenständig geheizt werden.

 

Stoßlüften

Was versteht man unter Stoßlüften?

Beim Stoßlüften werden die Fenster für mehrere Minuten komplett geöffnet, um die verbrauchte Luft durch frische Luft zu ersetzen. Während der Heizsaison sollten die Thermostatventile dabei heruntergedreht werden. An besonders heißen Sommertagen tagsüber gar nicht lüften, sondern gezielt morgens und abends stoßlüften, wenn es noch nicht bzw. nicht mehr so warm ist.

 

Warum soll man Stoßlüften?

Grundsätzlich ist Stoßlüften immer besser als Kipplüften. Beim Stoßlüften wird verbrauchte Luft schneller mit frischer Luft ausgetauscht. Außerdem kühlen die Räume beim Stoßlüften – bei rund zehn Minuten nicht aus. Somit ersparen Sie sich auch Heizkosten, da die ausgekühlten Zimmerwände nach dem Kipplüften nicht wieder aufgewärmt werden müssen.

 

Für Fragen und Terminvereinbarung stehe ich Ihnen gerne von 8.00–18.00 Uhr unter 0699 8174 8269 oder 02252 52 07 52 zur Verfügung.

 

Symptome einer Schimmelpilzallergie im Einzelnen:

          Nase: Schnupfen, Niesanfälle, geschwollene Schleimhäute.

          Augen: tränende, juckende und gerötete Augen.

          Lunge: Husten, Atemnot, allergisches Asthma.

          Haut: Nesselfieber, Juckreiz, Ekzeme.

          Magen und Darm: Durchfall, Bauchschmerzen, Erbrechen

 

Schimmel entsteht nicht nur an Wänden wie unsere Bilder zeigen.

 

Tipp: Hautpilzerkrankungen sind bei Hunden und Katzen keine Seltenheit. Bei der Behandlung erkrankter Haustiere ist es wichtig, auch die Umgebung mit einzubeziehen, denn viele Pilzsporen können ein bis zwei Jahre überleben und die Tiere immer wieder anstecken. Um die Erreger endgültig zu eliminieren, hat sich die Ozonbehandlung der Räume als äußerst wirkungsvoll erwiesen.

 

Schimmel entsteht nicht nur an Wänden wie unsere Bilder zeigen.